Am Rande der Koboldstadt . . .

Veröffentlicht in: Farbteilchen, ildicobolde, Tiere | 9

. . . liegt ein Gebirge. Die Legende erzählt, es sei ein uralter Drache, schlafend auf seinem Gold. . .

At the edge of cobold-town there is a hill. Legend relates, that it was an ancient dragon, hoarding of his gold . . .

In Vollmondnächten, so wird erzählt, kann man das Gold und Silber unter seinem Bauch erkennen . . .

It is told, in nights of full moon, one can see a glimps of the gold and silver beneath his belly . . .

9 Antworten

  1. Helene

    Moin Hilde,

    wünsche Dir fröhliche, sonnige und erholsame Ostertage.
    Die Kobolde und die Pilzhäuser sind fertig, bin ganz gespannt auf die dritte Runde

    liebe Grüße
    Helene

  2. Bente

    Hi Hilde,
    -wenn du Lust hast, guck mal in mein Blog, ich habe meinen Kobold7pilzhäuser Nähkoffer gapackt ☺
    Liebe Grüße
    Bente

  3. Bente

    Liebe Hilde.
    Es hört sich total spannend an. Habe heute Stoffe ausgesucht für die ersten beiden Runden, die kommen mit in den Urlaub☺
    LG
    Bente

  4. Hannelore Loth

    Hallo liebe Hilde Klatt

    Heute kam mein bestelltes Päckchen.

    Vielen dank für das liebe Stöffchen, es hat mich sehr gefreut

  5. Rita

    Dein Blog ist so wunderbar und das Zwergen-Tutorial einfach so schön!!
    Ach, wenn ich nicht soo viel anderes daneben hätte. Aber ein UFO mehr oder weniger…;)!!
    Liebi Grüessli, Rita

  6. Heike

    Wären alle Drachen so niedlich gewesen, hätten sie bestimmt niemals aussterben müssen.
    Und dein kleiner Drache hat ja auch noch einen anderen wunderschön bunten Schatz für sich entdeckt :-).

    Liebe Grüße – Heike

  7. Liesel

    Nächste Woche komme ich und möchte das Glitzern aus der Nähe betrachten. Hoffentlich haben wir Vollmond…
    Grüße von Mama

  8. Elfin

    Ich kann es ganz klar sehen, dass kostbare Gold 😉

    Liebgruß aus dem Elfenland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.