Basislager – base camp

Veröffentlicht in: Farbteilchen, Häkeln | 6
grannies in progress

Manchmal werde ich gefragt – oder frage mich selber – wie ich es eigentlich schaffe, soviel zu nähenhäkelnstricken. Ein Geheimnis könnte sein: Ich habe immer ein “Basislager”, an dem ich jederzeit eine Handarbeit zum Weitermachen habe. Das kann eine Ecke z.B. im Wohnzimmer sein, in der ich mich eine Zeitlang mit meinem Nähkram ausbreite, Lieseleien sind dafür wunderbar. Oder ein Körbchen, in dem ein Strickzeug ist, quasi ein portables Basislager. Oder ein Schachteldeckel in dem Kleinkram ist, Stickereien für ein Nadelkissen o.ä. Oder eine Sofaecke in der sich Wollknäule auf Häkelbüchern türmen.
Sometimes I am asked – or ask myself – how I am able to knitsewcrochet so much. One secret might be my “base camp”. This could be a corner in e.g. the living room, where I spread my stuff for a while, liesel-stuff is wonderful for that. Or it could be a basket with my knitting, so to say a portable base camp. Oder a cardboard box with some bits and bobs for embroidering something. Or a part of the sofa with piles of balls of yarn on piles of crochet books.

Lieselei

Und immer, wenn es im Alltag zu bunt wird oder wenn es Zeit für eine gemütliche Tasse Kaffee ist, oder um den Kopf klar zu kriegen, oder um zu entscheiden, was als nächstes ansteht (Staubmäuse scheuchen? Wenn ja, welche? Und wohin?) geht es ein kleines Ründchen ins Basislager. Selbst wenn es nur ein paar Minuten sind, sind schon wieder ein Dutzend Lieselteilchen geheftet, eine Rosette genäht, drei Reihen gehäkelt oder 20 neue Inspirationen gefunden.
And sometimes, when everyday life gets too confusing or when it is time for a cuppa, or just to get your head clear, or to decide, what is next (Shoo dust bunnies? Which one? And whereto?) I have a little stay in my base camp. And even if it is just for some minutes, a dozen pieces are basted, a rosette is sewn, three rows crocheted or 20 new inspirations have come.

Entspannt und mit freiem Kopf geht es dann weiter mit dem Tagwerk.
Free and easy the day work can go on.

Da es beim Handarbeiten immer wieder längere Strecken mit Routinehandgriffen gibt, nicht nur die Highlights in denen es an die Farbauswahl und Gestaltung geht, kann man sich jederzeit daransetzen und jederzeit aufhören. Eben ein Basislager, um mal kurz zu sich selbst zu kommen.
Handicraft is not always the highlight with designing and choosing colors – it is often just routine. You can start and stop this routine work at every point. Just ideal for a base camp to find to yourself in a second.

Lana Grossa Magico

Mein momentaner Favorit (sorry, das wechselt mit dem Wetter!) mit höchstem Wohlfühlfaktor ist dies hier: Neulich im Wollgeschäft strahlte mich dieses Wollknäul wie ein magischer Ball aus dem Regal an und lächelte wissend: Ich weiß, dass du mir nicht widerstehen kannst… Ich hab es gekauft, einfach weil es so schön ist.
At the moment my favorite (sorry, it changes with the weather) with the highest feelgood factor is this one: Last week in the yarn store this ball beamed at me like a magic ball and smiled knowingly at me: I know, you can’t resist…. I bought it just for its beauty.

Es hätte auch einfach als Briefbeschwerer enden können, aber mit irgendeinem magischen Trick brachte es mich dazu, dass ich auf einmal eine Häkelnadel in der Hand hatte, und nur mal so, nur eben mal, nur ganz kurz, nur um es auszuprobieren, einfach draufloshäkeln musste. Ohne abzusetzen, mal sehen, wie die Farben rauskommen…. Ohne abzusetzen war also ein Häkelkreis, Runde um Runde. Ich startete mit magischen sieben Doppelstäbchen. Und dann immer weiter. Der Kreis wurde ein größere Kreis, dann wurde er eine noch größere Qualle und ich wusste immer noch nicht, warum ich da häkelte, aber die Farben sind so magisch… Vielleicht wäre die Farbentwicklung NOCH schöner, wenn die Reihen nicht ständig länger würden? Denn der Umfang meiner Häkelqualle wuchs und wuchs. Wie also könnten die Reihen gleichlang bleiben…? WAS also, wenn die Reihen gleichlang bleiben…? Es wird ein Topf! Ein Häkeltopf – oder auch: ein Beutel. Ein magischer Häkeltopfbeutel. Und er entwickelt sich einfach so im Farbrausch aus einem magischen Knäul. Im magischen Basislager.
It might have ended up as a paperweight, but no, with some magic trick it made me fetch a crochet hook and, just for a second, just to test, only to see how the colors turn out, I had to start crocheting – without break. Without break meant crocheting in a circle, round after round. I started with magical seven dc. And went on and on. The circle grew, became a bigger circle, an even more bigger jellyfish and still I did not know, why I did crochet, but the colors are just magic…. Maybe the colors would be even more beautiful if the rounds did not become longer? The size of the jellyfish grew on. How could the rounds stay the same sice? WHAT if the rounds stayed the same sice…? It will be a pot! A crochet pot or: a bag. A magic crochet pot bag. And it developed just like this in a rave of color out of a magic ball. In the magic base camp.

Wow.

Ich liebe Handarbeiten.
I love handicraft.

6 Antworten

  1. Angelika

    Solche Basislager in Form von Körben, Taschen, Dosen und anderen Behältnissen habe ich auch 🙂 Die Frage “wann machst Du das alles” finde ich immer lustig. Meine bevorzugte Antwort ist “während andere fernsehen;-)” Das tue ich zwar auch, aber nie ohne Handarbeit.
    Liebe Grüße
    Angelika

  2. bärbel

    ich bekenne, auch bei mir gibt’s diese basislager, die meiner seele wohl tun! wie gut tut es doch, zu lesen, dass man mit diesem tick nicht allein ist! —- und diesen aquafarbenen ball hätte ich auch nicht liegen lassen!
    danke für die vielen erbaulichen dinge, die man hier immer wieder aufstöbern kann!
    bärbel

  3. Siegrid

    ….herrlich – immer wieder ein Vergnügen, diese Seite aufzumachen und zu durchstöbern

    vielen Dank
    Siegrid

  4. Rita

    Suuper, ich hab auch mehrer Andockstationen hier!;) Momentan müssen sie aber noch abschliessbar sein oder in grosser Höhe. Meine Jungs finden alles sooo interessant, was ich da zeitweise werkle!
    Und ich lieeebe Farbe!! Da kann ich Dir sehr gut verstehen!
    Dann mal weiter!
    Liebi Grüessli, Rita

  5. Heike

    Basis-Lager sind wirklich gut; auch ich genieße meine sehr. Und Deine sind ja besonders kreativ. Wunderschön.
    Liebe Grüße
    Heike

  6. Elfin

    Deine Qualle ist wirklich magisch, da sie gar nicht nesselt
    😉
    Außerdem kann ich gut verstehen, dass Du diesem Farbrausch erlegen bist 🙂
    Hübsch
    Hübsch
    Hübsch!

    Liebe Grüße aus dem Elfenland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.