Kanariengelb and friends

Veröffentlicht in: Häkeln | 2

 

Häkeltasche in Einzelteilen

Flowerpower der 70er Jahre lässt mein farbhungriges Herz jubeln. Inspiriert durch Iris hab ich mir die “144 Crochet Motifs” von Edie Eckman zugelegt und häkel jetzt Fleckchen wie andere Pralinen naschen.

Die ausgedehnte Farbpalette Häkelgarn hab ich im Handarbeitsgeschäft gegen meine Strickmaschine eingetauscht. Ich liebe es, die Dinge im Fluss zu halten! Lange ungenutztes darf dann sinnvoll weiterreisen.

So, und dann saß ich da mit meinem entzückenden Stapel Häkelblumen und -sechsecken und fragte mich, wie denn nun ein Schuh draus wird. Der Schuh entwickelt sich gerade zur Handtasche, aber gegen das endlose Gefummel, die Einzelteilchen zu einem dreidimensionalen Objekt zusammenzusetzen, war das Häkeln Häkelkram. Ich bleibe dran und berichte weiter. Außerdem brauche ich die Tasche bald zum Ausgehen.

Das nächste Häkelprojekt bin ich dann schon schlauer angegangen. Jedes folgende Teil wird mit der Außenreihe an die vorherigen angefügt, yeah! Die Fläche wächst – Fortsetzung folgt! Hilde

2 Antworten

  1. evelyn74

    Hallo Hilde!

    Ich bin ganz begeistert von deinen Häkelteilen und zukünftiger Tasche!!! Die wird sicher wunderbar!!! Ich bin schon sehr auf das Ergebnis gespannt! 😉
    Also ich werde sicher wieder vorbeischauen!!!

    Liebe Grüsse und gutes Gelingen!

    Evelyn! 🙂

  2. Elfin

    Liebe Hilde,

    das sieht ja phänomenal aus! Ja, Iris Buch habe ich auch gesehen, nein, ich werde es mir NICHT kaufen.

    😀

    Liebste Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.