nochmal NovemBeer-Rot

Veröffentlicht in: Farbteilchen, Nähen | 1

Hier sind die ersten zwei Blöckchen:

einzelne Balken - - - - - - - - - Pärchen

Ich überlege jetzt, ob ich die Blöcke eher klassisch sortiert, oder nur mit Einzelbalken oder halbe-halbe nähe (Okay, das konnte keiner verstehen, ich versuche es nochmal).

Soweit ich es beobachtet hab, sind in den klassischen Logcabins die Farben eher sortiert, d.h. zum Beispiel eine dreieckige Hälfte dunkler, die andere heller. So, wie eben das Herdfeuer=Mittelquadrat die Blockhütte ausleuchtet, einmal Licht und einmal Schatten.

In anderen oder bunteren Varianten sind bei den klassischen Quilts offensichtlich zumindest immer zwei rechtwinklig aneinanderstoßende Balken aus dem gleichen Stoff, sodass die Winkel hübsch zu sehen sind. Ich warf die Tradition über Bord und nähte erstmal den linken Block, mit einzelnen Stoffen kreuz und quer. Da die Stoffe ja nun an sich schon recht lebhaft sind, sogar das immer gleiche Eckquadrat ist immer anders (weil der Stoff so großblumig ist!), hab ich einen zweiten Block mit Pärchen-Winkeln genäht.

Bislang konnte ich mich noch nicht für eine Richtung entscheiden, oder ob ich die Blocktypen halbe-halbe oder drei-Viertel ein-Viertel mische oder . . .

echte NovemberFliederHerzBlätter

Und hier noch das Beweisfoto, dass der Flieder seine Blätter selber in den Busch gehängt hat, nachdem ich gestern gefragt wurde: Das Blatt hast du doch da reingehängt, oder?

Schönes Wochenende!

  1. Elfin

    Dear Hilde,

    ich mag die Pärchenwinkelvariation. Da die Stoffe ja schon so quirlig sind, spricht mich die Pärchenvariante als Eye-Calmer an 🙂
    Mit mir gehts bergauf, ich habe heute Scones gebacken, mit Zartbitter-Orangen-Sanddorn-Bruchschokolade, hmmmmm…
    :-ß

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Elfin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.