Ostereu und Farbwechsel

Veröffentlicht in: Stricken | 1

Hallöchen,
ich bin ein Ostereu
und bringe Frühlingsgrüße!

ostereu

(engl. Muster von hier)

Jetzt muss ich nur mal schnell zwischendurch ein paar Erkenntnisse über gestrickte Farbwechsel loswerden. Momentan stricke ich rund auf einem Nadelspiel ein Streifenmuster, bei dem alle zwei Reihen die Farbe wechselt. Normalerweise hat man am Farbwechsel ja diesen sichtbaren Treppenabsatz. Es gibt beispielsweise hier von drops eine super Lösung, den Absatz zu vermeiden, aber so wie ich es verstanden habe, wird die erste Masche der Runde einmal weniger gestrickt. Bei einer Streifenbreite von 10 Reihen fällt es natürlich nicht so auf, wenn eine Masche nur 9x hoch gestrickt ist. Meine Streifen sind nur zwei Reihen breit, sodass eine einzelne Masche, die nur einmal gestrickt ist, ziemlich auffällt.

Wie auch immer, da ich eh kaum online war in den letzten Tagen, habe ich mir kuschelig auf dem Sofa selber etwas ausgetüftelt, um Absätze beim Farbwechsel beim Rundstricken etwas zu lindern. Und zwar so:

wechsel1

Die erste Reihe (Lila) einfach rund stricken.

wechsel2

Die erste Masche der zweiten Reihe genau wie
die erste Masche der ersten Reihe durch die (gelbe) Masche der Vorreihe stricken.

wechsel3

gedoppelte Anfangsmasche, die in der zweiten Runde nur abgehoben wird

wechsel4

Das ist der Beginn der zweiten Reihe: gedoppelte Anfangsmasche abgehoben,
dann ganz normal weitergestrickt

wechsel5

Die zweite Reihe ist nun fertiggestrickt. Danach wird die gedoppelte Masche vom Anfang gestrickt und auf die Nadel zurückgehoben. Jede (lila) Masche ist nun zweimal gestrickt, wie sich das für einen Farbstreifen aus zwei Reihen gehört!

wechsel6

Vorne auf der linken Nadel ist die eben gestrickte und wieder auf die Nadel gehobene Masche.

wechsel7

Jetzt kann die nächste Reihe ganz normal in einer neuen Farbe abgestrickt werden!

Hier und da muss ich noch mehr auf die Fadenspannung achten, damit die Maschen beim Übergang nicht zu groß oder zu klein werden. Aber da kann man ja ganz gut mit der Stricknadelspitze ein wenig hin und herziehen, damit es gut aussieht. Insgesamt sieht es dann etwas so aus:

wechsel

Da muss ich wohl noch ein wenig an den Maschen herumzuppeln, damit es noch unauffälliger wird… Aber mir gefällt es schon besser als der Treppenabsatz!

Welchen Trick habt Ihr dafür?

  1. Antje

    Liebe Hilde,

    für dieses Problem fehlt mir bisher eine überzeugende Lösung. Ich werde deine Variante bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren. Die eine Masche immer in der zweiten Runde abzuheben, fand ich auch nicht so gut.

    Viele Grüße
    Antje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.