… the promise of joy

Veröffentlicht in: Jahresrad | 12

Hallöchen Ihr Lieben! Steht Ihr auch schon in den Startlöchern für kreativ-kuschelige Abende (oder ganze Tage), für Tee und Klönen und Nadelwerk?

Die Herbst-Tagundnachgleiche steht bevor. Ich genieße die wunderbaren Sonnentage und diese ganz besonders wohlige Wärme vom September – genauso genieße ich es aber auch zu beobachten, wie sich die Pflanzen zurückziehen, wie die Blätter an den Rändern kraus werden, die Feuchtigkeit aus den Feldern hochsteigt. Vorgestern hab ich einen Klafter Holz gestapelt. Die Ofenzeit kann kommen. Gestern platschten dicke Tropfen auf die Erde, die der Wind aber gleich wieder getrocknet hat.

.

Und die Distelfinken! Die neulich an den verblühten und kernreichen Sonnenblumen knabberten und pulten! Wie niedlich sind die denn! They made my day!

Nach der Gartenzeit und Sommerzeit kommt bald verstärkt die Lesezeit und Handarbeitszeit. Mit dem Schwung von der helleren zur dunkleren Jahreshälfte fange ich an, Habseligkeiten innerhalb der vier Wände zu ordnen und Wollknäule zu horten und Kuschliges zu planen und Körbe und Schachteln umzusortieren. Ein alter Puppenwagen wartet darauf, als Strick- oder Katzenkörbchen aufbereitet zu werden (oder auch beides gleichzeitig, das ist für die Katze schon okay. Neulich auf dem Sofa: Ich strickte mit der 80 cm Rundstricknadel so für mich hin, die Katze neben mich gekuschelt, als die Haustürklingel ging. Normalerweise zuckt die Katze nicht mal mit dem Ohr, aber in dem Moment hat sie sich so erschrocken, dass sie wie der Zirkustiger durch den Reifen durch meine Rundstricknadel schoss und das hilflose Strickzeug zwei Meter mit sich zog. Ich konnte vor Lachen kaum die Laufmaschen wieder einfangen.)

.

Während man draußen noch das Grün der Blätter aufnimmt, als ob man die Blätter damit noch ein Weilchen länger an den Bäumen halten, das Grün konservieren könnte, wurden drinnen Wände Maigrün gestrichen, Blattgrün, Lindgrün, erholsam Grün. Es sah am Renovierungstag auch unter den Barfüßen ganz schön aus, besonders, als ich mich zum Päuschen in den Schneidersitz setzte und das Grün der Fußsohlen so schön zu meinem Silk Garden Farbverlaufsgarn aussah . . . Für ein Foto war es mir dann aber doch etwas zu peinlich . . .

.

Altes geht, damit neues kommen kann. Der Jahreskreis ist jederzeit perfekt.

Ich freue mich jedenfalls sehr darauf, wieder und noch aktiver zu werden mit Knäulen und Nadeln, mit Stoffen und Farben. Und bei dieser Gelegenheit möchte ich ein sehr schönes Buch weitergeben: “Making Quilts … the promise of joy”, von Kathy Doughty. Es ist zweisprachig englisch/französisch geschrieben und beherbert die Anleitungen samt Schnittmusterbögen für farbprächtige Quilts.

Es darf jetzt weiterziehen wie die Schwalben, oder was auch immer sich da draußen sammelt und irgendwohin zieht. 
Wer möchte es haben?
Schreibt einfach bis inklusive Samstag, 15.9.12, einen Kommentar, dann seid Ihr in der Auslosung dabei!

xo xo xo

12 Antworten

  1. bärbel

    hallo hilde,
    welch wunderschöne beschreibung des herbstes! so betrachtet kann man sich nur auf ihn freuen – wie auch immer wieder über deinen blog.
    ob ich diesmal glück habe?
    liebe grüße von bärbel

  2. Simone

    Hallo,
    was für schöne Worte zur Jahreszeit. In der Tat sind die Herbst- und Winterabende ideal für schöne herzerwärmende Handarbeiten. Das Buch klingt sehr verlockend, ich denke, wenn Fortuna mir hold sein sollte, dann würde ich endlich mal meinen ersten Quilt beginnen….
    Herzliche Grüße,
    Simone

  3. Angelika Sölch

    Deinen blog-Eintrag habe ich sehr genüsslich gelesen, Du hast so wunderschön ausgedrückt, wonach mir gerade ist :))) Nun versuche ich auch einmal mein Glück, obwohl ich keinen eigenen blog besitze ….nur ein flickr-Album

  4. Christa

    Liebe Hilde,
    ja der Herbst, wie schön, man/ frau sollte nur schon Zeit haben um auf der Ofenbank zu sitzen und die Nadeln schwingen zu lassen. Hab noch viel Arbeit mit meinem Garten und den vollbehangenen 30 Obstbäumen.
    Aber, um in einem schönen bunten Buch zu blättern, würde ich mir gerne Zeit nehmen, deshalb bewerbe ich mich mal.
    Schöne Herbstgrüße
    Christa

    P.S. Die erste gehäkelte Blume nimmt langsam Form an, hoffe auf heute Abend,… auf der Ofenbank.

  5. Bente

    Liebe Hilde,
    deine Blogposts tun einfach gut, schöne Texte, Stimmungsvolle Fotos und so herrlich farbenfröhlich, das mag ich! Und das Buch, so schön, lieb dass du es auf die Reise schicken möchtest ☺
    Liebe Grüße
    Bente

  6. Annette Reichardt

    liebe Hilde, wie schön, dass du neben deiner vielfältigen Kreativität auch so poetisch schön schreiben kannst und wir auch noch so bequem davon profitieren können. Freue mich immer sehr, wenn es neues auf deinem blog gibt und geniesse deine stimmungsvollen Fotos und Texte. Obwohl ich seit Wochen außer Gefecht gesetzt bin, was handarbeiten jeder Art angeht, tröste ich mich mit dem Kauf von inspirierenden Büchern und so nehme ich sehr gerne an deiner Verlosung teil.
    Altweibersommerliche Grüße aus dem Spinnennetz-verhangenen Herdecke von
    Annette

  7. Elfin

    Moin, moin, liebe Hilde

    das hat wieder mal meinen Herbstseelenanteil zum Leuchten gebracht 🙂
    Wir reisen morgen nach London, bin sooooo gespannt!

    Liebste Grüße an Dich/Euch,
    Elfin

  8. Liliane

    Liebe Hilde,
    Jetzt kommt meine Lieblingszeit Herbst mit seinen bunten Fraben mag ich besonders. Auch am Abend die lezten warmen Sonnenstrahlen mit einen Tee genissen ist wunderbar.
    Vielen Dank für Deine wunderschönen Fotos und Komentare sie berühren jedesmal mein Herz.
    Das Buch scheint ein Traum zu sein natürlich würde ich mich freuen wie alle andern es zu bekommen 🙂
    LG Liliane

  9. Britta

    Liebe Hilde, ich hoffe zwar, dass der Spätsommer uns noch ein wenig erhalten bleibt, aber ich freue mich auch schon auf die mit Handarbeiten gefüllten Abende im Herbst.
    LG, Britta

  10. Doris

    Hallo Hilde,
    schöne Stimmungsvolle Bilder, und der Text voller Vorfreude auf die kommende kreativ-gemütliche Zeit! Schade, dass wir davon (Zeit) immer zu wenig haben!
    ich würde mich RIESIG über das Buch freuen – bin ich doch ein Liebhaber von “Bunt”.
    LG Doris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.