Squares

Veröffentlicht in: Häkeln, Stricken | 6

Zur Zeit klappt es ganz gut, dass ich Projekte abschließe oder umarbeite, die ich bis dahin liebevoll in 1000 Ecken und Winkeln verstaut hatte. Aber: Ein Hoch auf Klarheit um mich herum! Dazu passen aber nicht all die gesammelten, gestapelten, gehorteten Schätze und Halbfertigkeiten. Also versuche ich, klar Schiff zu machen. Besser, etwas wird genutzt und geliebt, als für ein dubioses “irgendwann” verstaut.
At the moment I am luckily able to complete or recycle projects, projects that are stored fondly and neatly in boxes and corners so far. But looking for clearness around me, all that hoarded treasures have to walk on. Have to be finished and worshiped or to go, one by one. Better, things are used and loved than hoarded for some shady “sometime”, right?

Dies war zum Beispiel Garn für so ein wundervolles Vorhaben, das dann seit letztem Jahr im Körbchen schlummerte:
This, for instance, is yarn intended for a wonderful purpose, but it was sleeping in a cozy basket since last year: 

Eine rechts-rechts-gestrickte, schnuckelige Schmusejacke zum Überwerfen, ob im Sommer oder Winter, sollte es werden; etwas fürs Wohlgefühl. Aber für einen kleinen Moment hatte ich ganz vergessen, dass ich Kleidung nur nach Anleitung oder ausführlichststster Planung stricken sollte. Wegen der Passform und so. Virtuosität hin oder her; wenn Kleidung hier kneift und da beutelt, war der ganze Zauber umsonst.

Das musste ich dann leider auf halber Strecke zugeben. Und so schlummerte das seidige Traumgarn im Korb und harrte der Ideen, die da kommen könnten. Zwischendurch flog noch spontan das Läppchen von der Maschenprobe als Filzexperiment in die 60-Grad-Wäsche. Ich bin ganz überrascht und begeistert, wie hübsch die Wolle filzt! Das wäre also noch eine Möglichkeit, die beiden schon (falsch) gestrickten Teile weiterzuverwenden.

A wonderful cozy fabulous beautiful soft cardigan was it supposed to be. Knitted in garter stich, made to snuggle with, summer or winter. But for one second I forgot that I should not knit garment without pattern or very very very accurate planning. I remembered while knitting the second piece. And this is why this dream of a yarn was snoozing in a basket for a couple of months.
Some time ago I added spontanously the small piece for testing the gauge to a 60°C-laundry. Ooooh! It is felting beautifully! Here could be a possibility to recycle the wrongly knitted pieces!

Mit dem Rest der Traumwolle habe ich aber etwas anderes vor. Ich probierte mich durch alle Häkelnadeln der Stärke 3,0 bis 4,5 mm bis ich die für mich und mein Vorhaben richtige gefunden hatte (4,5). Das häkel ich jetzt einfach mal so für den Genuss, Läppchen für Läppchen . . . wundervoll . . . Ein Projekt zum Weitermachen, bis es fertig ist.
But the plan was to recycle the silky shiny wonderful yarn. I tried crochet hooks from 3.0 to 4.5 mm until I found the one that fitted for me and my purpose (4.5 mm). So now it is crochet pleasure. Silky piece after silky piece . . . wonderful . . . A project to go on with and complete.

.

.

.

6 Antworten

  1. Kristen

    Ohhhh, that yarn is such a dream, and your squares are so, so beautiful! This project will be a pleasure from start to finish, and then after that, too. Lucky girl! Enjoy every second. 🙂

  2. angelika

    Die Quadrate sehen sehr vielversprechend aus – das Garn glänzt so schön 🙂 Ich bin gespannt, was Du aus den UFO-Teilen zauberst.
    Liebe Grüße
    Angelika

  3. Rita

    Das Garn ist wirklich wunderschön und die Qquares finde ich super kuschelig;)
    Das Verfilzen finde ich eine geniale Sache, daraus lässt sich sehr viel machen, wie ein dünnes Sitzkissen für den Hocker oder ein Stifte-oder Nadeltäschchen….;)
    Wünsch Dir einen ganz schönen Wochenstart und schau bei mir doch mal vorbei;)
    Liebs Grüessli, Rita

  4. Hanne

    Hallo, auchich finde sie zum filzen zu schade, kannst Du ichts anderes daraus machen. Ich bin auch zur Zeit beim Aufräumen und Fertigstellen der Ufos, Da habe ichmir noch etwas vorgenommen, Mchte sie bis September fertig haben, da ist in Kösching wieder eine Ausstellung. Dazwischen sind dann noch Kurse die ich besuchen möchte, also ein volles Programm wieder dieses Jahr. eine schöne woche und Servus Hanne

  5. ildicolor

    Liebe Antje, danke für deine netten Gedanken! – Jaaa, das sehe ich eigentlich auch so. Aber als ich dann nur mal versuchte, eine einzige Reihe aufzuziehen, klettete das Garn alle zwei Maschen so was von unglaublich aneinander! Dieses seidige, traumhaft durch die Finger gleitende Glanzgarn, genau das. Auftrennen geht, wenn überhaupt, dann nur sehr mühsam, finde ich. Und SO hat mir das Garn das Filzgeheimnis quasi selber verraten. Es sind ja nur zwei Teile . . . Und die tauchen dann vielleicht ganz im Sinne meines momentanen Recycling-Geistes als Täschchen o.ä. wieder auf!

  6. Antje

    Die Wolle ieht wirklich traumhaft aus! Und deine Quadrate auch! An deiner Stelle würde ich die falschen Teile auftrennen. Zum Filzen ist das doch zu schade!

    Viele Grüße
    Antje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.