Spüli Couture

Veröffentlicht in: Häkeln | 6

Also, das war so. Das Geschirrspülmittel war leer, und ich legte mal so nebenbei beim Einkaufen eine neue Flasche in den Einkaufswagen. Zuhause merkte ich, das Mittel ist zwar schön und gut, das Produkt halbwegs umwelt-, hand- und küchenfreundlich, aber die Flasche deutlich größer als normal und .ganz.schön.hässlich.
Da ich meine selbstgestrickten bunten kleinen Handtücher so liebe, war die Idee prompt greifbar, dass es da wieder einmal etwas zu umhäkeln gibt. Was für ein Glück!

Nun wollte ich nicht diese XXL-Buddel dauerhaft in meiner Küche haben und fand eine kleine Spüliflasche in Reisegröße (Wer hat ein Mini-Spüli in der Handtasche?!)

Es folgt eine kleine vorher – nachher – Serie:

It started when the dish soap was empty. In passing I put another bottle into the supermarket trolley. At home I realized that it was indeed a nice dish soap, but the bottle was oh.so.ugly. Because I love my knitted little towels so much the idea was close that here is something else to use colored yarn and to crochet around. What a good chance! 

But I did not want to have this lately purchased king-size bottle. So I was glad to find a miniature version in travel-size (who carries dish-soap in his hand baggage?!).

And here are some before and after pictures:

vorher – before picture

nachher – after picture

.

.

Jetzt macht Abwaschen wieder Spaß! (Ich hab mal kurz aus dem Fenster gesehen – kein Blitz in Sicht – rhetorische kleine Flunkereien sind also wohl erlaubt. Nur eine einzige weiße Wattewolke ist zu sehen. Auch sehr dekorativ. Schwebt wie ein Scheinheiligenschein davon….)
Now dish washing is pure pleasure again! (A look outside the window: no flash in sight – rhetorical little fib seem to be okay… Just one single fluffy white cloud. Very decorative. Floating away like a halo…)

Und das Sahnehäubchen zu der Geschichte stammt von Angelika: Nicht, dass ich dachte, ich hätte die ganze Sache erfunden, dafür wird ja weltweit viel zu viel und alles eingehäkelt. Aber:
Ich spazierte auf ihrem blog vorbei und SAH EINE ADRETT GEKLEIDETE SPÜLIFLASCHE! Gut, dass ich keine Webcam habe, ich muss gekuckt haben wie ein Schaf. Jedenfalls bin ich schwer fasziniert von ihrem Schürzenmodell und der Tatsache, dass sogar schon die Omi so stylisch gekleidete Haushaltsmittel hatte!
And incredible: I did think there might be similar cloth for bottles and also dish soap. There is so much in the whole wide world that is crocheted and knitted around. But: Visiting Angelika’s blog these days I SAW NEATLY DRESSED DISH SOAP! It’s a good thing I don’t have a webcam, I must have looked like a sheep. Anyhow, I am very fascinated of her apron version and the fact, that even her Granny had such stylish dressed detergents!

6 Antworten

  1. Julia Schilling

    “Mini-Spüli in der Handtasche?” Vielleicht Maniküre Anhänger. Wie war das noch? “Sie baden gerade Ihre Hände drin.” “In Spülmittel???” ” Neiiiiin, in Palmolive!!!” Insofern solltest Du vielleicht noch ein rosa Ensemble häkeln 😉
    Liebe Grüße Julia

  2. Rita

    So härzig!! Ich hab ein “Handtäschckenfläschchen”….da sonst meine Jungs hier viel “abwaschen” würden…wäre ja nicht schlecht, aber ohne Geschirr???….;)
    Wünsch Dir einen ganz schönen Herbsttag!!
    Liebi Grüessli, Rita

    PS: Das Libellchenbuch ist soo schön!!!Und vielen DAnk für die “Zugaben”!!!

  3. Liesel

    Hoi, mein Deern,
    diese Dame ist ja zum Piepen ! Aber irgendwie vermisse ich doch einen Busen an ihr.
    Groetjes von Mama

  4. Martina

    Liebe Hilde,
    von der Spüli-Schürze bis zur umhäkelten Klopapierrolle, ist es kein weiter Weg mehr – alles schonmal dagewesen 😉
    GlG, Martina

  5. Elfin

    Also, wer sagts denn……Kreativität ist ÜBERALL 😀
    I love it!
    Fröhliches Spülen und allerliebste Grüße :-ß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.